Jahr 1950

 

 

TShirt Jahrgang 1950

 

 

Geschenke Jahrgang 1950

 

 

 

Anzeige:
Geburtstagsrede für den
Jahrgang 1950

Sport 1950

Sport im Jahr 1950

Die sportpolitische und sportliche Isolation Deutschlands geht 1950 zuende. Nach und Nach kehren deutsche Sportler auf die Weltbühne zurück.
So war das sportliche Ereignis des Jahres auch das erste Fußball-Länderspiel der Bundesrepublik Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg. Am Buß- und Bettag verfolgen über 100.000 Zuschauer im Stuttgarter Neckarstadion und Millionen Zuhörer per Live-Übertragung im Radio das Spiel gegen die Schweiz. Es endet mit einem 1:0 Sieg der Deutschen durch einen vom Schalker Herbert Burdenski verwandelten Elfmeter. Bei der Fussball Weltmeisterschaft in Brasilien, die etwas überraschend Uruguay als Sieger hervorbringt, war Deutschland allerdings noch Zuschauer.
Bei europäischen Wettbewerben dagegen konnten deutsche Teilnehmer  bereits erste Erfolge verzeichnen. So erringen deutsche Schwimmer bei den Schwimm-Europameisterschaften in Wien gleich vier Titel.
Der Schwimmer Herbert Klein gewinnt den Titel des Europameisters über 200m Brust und verbessert 1950 gleich dreimal seinen im Vorjahr aufgestellten eigenen Europarekord auf seiner Paradestrecke. Der Deutsche Meister über 100m Brust, 200m Brust und 200m Schmetterling erzielt zudem bei den bayerischen Meisterschaften über 200m Brust auch einen neuen Weltrekord im Freien. Grund genug für die Sportpresse den Münchner Herbert Klein zum Sportler des Jahres 1950 zu küren.
Bei den Frauen wird Ria Baran mit der Auszeichnung Sportlerin des Jahres geehrt. Sie gewinnt 1950 mit ihrem Partner Paul Falk nicht nur zum vierten Mal in Folge die Deutsche Meisterschaften im Eiskunstlaufen, sondern gewinnt  mit ihrem Partner in London bei den Europameisterschaften im Rollschuhlaufen den ersten europäischen Titel nach Kriegsende für Deutschland.

 

Sportereignisse 1950

19. Februar: Die Mannschaft von Polizei Hamburg gewinnt die Deutsche Hallenhandball Meisterschaft beim zweitätigen Turnier in West-Berlin

02. März: Sepp Weiler springt in Oberstdorf mit 127 Meter neuen Skiflugrekord
04. März: Der SC Rießersee bezwingt den EV Füssen und wird deutscher Eishockeymeister
22. März: Kanada gewinnt die Eishockey-Weltmeisterschaft in London vor den USA und der Schweiz

13. April: Die Europameisterschaften im Rollschuhlaufen in London sind die ersten Europameisterschaften nach Kriegsende, an denen bundesdeutsche Sportler teilnehmen. Mit Ria Baran/Paul Falk im Paarlauf sowie Lothar Müller und Irma Fischlein holen sie die Titel sowohl bei den Herren und Damen als auch im Paarlauf

16. April: Horch Zwickau wird DDR Fußballmeister nach einem 5:1 Endspielsieg über den Dresdner SC

04. Mai: Erste Auslandsreise einer deutschen Fußballmannschaft nach Kriegsende: Der Hamburger SV reist zu Freundschaftsspielen nach New York
28. Mai: Der Deutsche Schwergewichtsboxer Hein ten Hoff unterliegt in Mannheim knapp nach Punkten gegen den Weltranglistenersten Jersey Joe Walcott (USA)

13. Juni: Mit dem Schweizer Radrennfahrer Hugo Koblet gewinnt erstmals ein Ausländer den Giro d'Italia
25. Juni: VfB Stuttgart wird durch einen 2:1 Finalsieg im Berliner Olympiastadion über Kickers Offenbach neuer Deutscher Fußballmeister
25. Juni: Das Deutsche Springderby in Hamburg gewinnt Fritz Thiedemann auf Loretto

02. Juli: Ernst Buchholz bei den Herren und Inge Pohmann bei den Frauen sind die Titelträger bei den Deutschen Tennismeisterschaften in Mönchengladbach
07. Juli: Das Tennisturnier von Wimbledon gewinnen Budge Patty im Herreneinzel und Louise Brough im Dameneinzel
16. Juli: Uruguay wird in Brasilien neuer Fußball-Weltmeister. Vizeweltmeister wird Gastgeber Brasilien vor Schweden.
 
07. August: Die Tour de France gewinnt der Schweizer Radrennfahrer Ferdinand Kübler
13. August: Bei den Internationalen Tennismeisterschaften von Deutschland in Hamburg steht der 41jährige Titelverteidiger Gottfried von Cramm erneut im Endspiel, verliert dieses aber gegen den Tschechen Jaroslav Drobny. Bei den Frauen siegt D. Head (USA) gegen die Hamburgerin Heidtmann.
20. August: Beim Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring gewinnt überlegen der italienische Rennfahrer Alberto Ascari.
27. August: Australien gewinnt den Tennis Daviscup im Finale gegen Titelverteidiger USA.
27. August: Der Tscheche Emil Zatopek ist der erfolgreichste Athlet bei den zuende gehenden Leichtathletik-Europameisterschaften in Brüssel
27. August: Herbert Klein wird Europameister über 200m Brust. Die deutschen Schwimmer holen insgesamt vier Europameister-Titel bei den Schwimm-Europameisterschaften in Wien

03. September: Giuseppe Farina (Italien) mit Alfa Romeo gewinnt den Großen Preis von Monza und wird damit neuer Automobilweltmeister
27. September: Die Kobra von Cincinnati Ezzard Charles verteidigt in New York seinen Titel des Boxweltmeisters im Schwergewicht gegen Joe Louis

03. November: Argentinien wird im eigenen Land vor den USA neuer Weltmeister im Basketball
22. November: Erstes Länderspiel der (bundes-)deutschen Fußballnationalmannschaft nach dem Zweiten Weltkrieg. In Stuttgart spielt die von Sepp Herberger betreute deutsche Elf gegen die Schweiz und gewinnt 1:0

10. Dezember: Der Deutsche Sportbund (DSB) wird in Hannover gegründet.

 

 

Sportler Ehrungen 1950

    Deutschlands Sportler des Jahres 1950

      Herren: Herbert Klein / Schwimmen
      Damen: Ria Baran-Falk / Eiskunstlauf / Rollkunstlauf

Sport Jahr 1949
[Home] [Impressum]

Jahr 1960 - Jahr 1961 - Jahr 1962 - Jahr 1963 - Jahr 1964
Jahr 1965 - Jahr 1966 - Jahr 1967 - Jahr 1968 -
Jahr 1969

Das Jahr 1950 als eBook

Sport Jahr 1959
Jahr 1950

 

Ihre Geschenkidee! Original-Zeitungen und Jahrgangsweine 1900 - 2006